Resummé zum Projekt „Wand am Meer“

Wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen bezüglich unseres Projektes „Wand am Meer“ – sei es in persönlichen Gesprächen oder über öffentliche Medien wie Internet und Lokalzeitungen wie NNN und OZ.
Allen KünstlerInnen wollen wir hiermit noch einmal unseren Dank aussprechen – sie sind der Kern unseres Projektes gewesen und ohne ihre Unterstützung wäre das nicht umsetzbar gewesen.
Im Zuge dessen möchten wir betonen, dass die KünstlerInnen sich aus Sympathie mit dem Konzept unseres Vereins Palette – Rostock e.V. und mit der bewussten Intention den „Wert der Kreativität“ für die Stadt Rostock plakativ zu demonstrieren, an dem Projekt beteiligt hat. Zu zeigen, dass Kunst mehr als nur ein Hobby ist, war auch Anliegen des Aktionstages „Kultur gut stärken“ am Universitätsplatz. Gerade die schwindende Bereitschaft Geld für Kunst und Kultur auszugeben macht Projekte wie das unsrige immer schwieriger. Wir sind dankbar für das zur Verfügung gestellte Geld, und hoffen, dass unsere Arbeit und gerade die der KünstlerInnen noch lange darüber hinaus gewürdigt werden. Wertschätzung durch adäquat bezahlte Aufträge für KünstlerInnen und ein geschärftes Bewusstsein von Firmen, die auf gleiche Weise Kulturinstitutionen fördern können sind nur zwei Beispiele für einen bewussteren und alltäglichen Umgang mit Kunst und Kultur.
Wir freuen uns darauf, mit weiteren Projekten mehr Aufmerksamkeit auf die Bedeutung und das Potenzial von kleineren Kulturinstitutionen wie der unsrigen zu lenken! Jeder kann Teil davon sein – nicht nur in der Theorie.